KATEK ernennt Chief Sales Officer und Chief Transformation Officer

KATEK SE: Optimale Aufstellung zur Nutzung der Chancen in den aktuellen Krisen und zur Fortsetzung des starken Wachstums 

München, 3. November 2022 – Die multiplen Krisen rund um geostrategische Verwerfungen, Supply Chain-Probleme, Inflation und Personalmangel bergen Chancen und Risiken. Um diese bestmöglich anzugehen und optimal für mittelfristig mehr als eine Milliarde Umsatz aufgestellt zu sein, nimmt KATEK einige Veränderungen in der Management-Aufstellung vor. 

Bereits mit dem 1. September hat Katrin Fricke als Sprecherin der Geschäftsführung die Leitung der wichtigen KATEK Grassau Gruppe übernommen. Ab 1. November wird sie dabei von Stefan Redl unterstützt, der bereits seit rund fünf Jahren im Unternehmen tätig ist und nun die kaufmännische Geschäftsführung übernehmen wird. Stefan Redl wird auch für den strategischen und operativen Einkauf der Einheit sowie IT verantwortlich sein. 

Ab 1. November wird Petra Becker als Chief Transformation Officer in der gesamten KATEK-Gruppe alle Aktivitäten bündeln, um die strategischen Lagerbestände mit zunehmender Entspannung am Komponentenmarkt gezielt wieder herunterzufahren sowie alle Margin Protection Maßnahmen zu koordinieren, die es der KATEK ermöglichen, weiterhin angemessen und schnell auf die aktuellen Faktorkostensteigerungen zu reagieren. 

Petra Becker verfügt auf diesem Feld über breite Managementerfahrung, darunter mehr als 20 Jahre Führungserfahrung in verschiedenen Konzernen in Deutschland sowie auf internationaler Ebene – zuletzt als Vice President Supply Chain Management bei einem börsennotierten Automobilzulieferer. 

Zum 1. Januar führt KATEK die neue Position des Chief Sales Officer auf Gruppenebene ein. Klauspeter Bader, bisher Sprecher der Geschäftsführung der KATEK Memmingen Gruppe, wird diese Position übernehmen. KATEK Memmingen hat in den letzten fünf Jahren unter seiner Leitung überzeugend bewiesen, das starkes und profitables Wachstum möglich ist. Die KATEK Memmingen Gruppe ist in den letzten Jahren von rund 70 Millionen Euro auf über 100 Millionen Euro gewachsen. Insbesondere der Solar/Renewables-Bereich in Memmingen hat maßgeblich zum Erfolg der KATEK beigetragen. Als Chief Sales Officer wird er künftig in enger Zusammenarbeit mit den Entities sowohl das Neukunden-Geschäft, auch künftig geleitet von Golo Wahl als Group Director Business Development, als auch das Gruppen-Marketing, weiterhin unter der Leitung von Ramona Kasper, und die strategische Weiterentwicklung des Geschäftes mit den langjährigen Bestandskunden inklusive des Cross- und Upsellings verantworten. 

Als Nachfolger von Klauspeter Bader tritt am 1. Januar Hendrik Thiel als Sprecher der Geschäftsführung der KATEK Memmingen an. Hendrik Thiel verfügt über eine langjährige Erfahrung in Positionen mit internationaler Vertriebsverantwortung.

 

23. August 2022

Studie – Teil 2: Diese Materialien fehlen in der Elektronikbranche – das sind die Umsatzeinbußen

15. Juli 2022

Neue Studie: Unternehmen orientieren sich wieder nach Europa

22. Juni 2022

KATEK Group bringt erste eigene Whitelabel-Wallbox auf den Markt